Sie sehen die Flagge von Österreich

BMD
Österreich

Sie sehen die Flagge von Deutschland

BMD
Deutschland

Sie sehen die Flagge der Schweiz

BMD
Schweiz

Sie sehen die Flagge von Ungarn

BMD
Magyarország

Sie sehen die Flagge der Slowakei

BMD
Slovensko

Sie sehen die Flagge von Tschechien

BMD
Česko

Sie sehen die englische Flagge

BMD
International

Sie sehen die Flagge von Österreich AT
Suchen

BMD Call-Interface mit und ohne BMD Cloud

1. BMD CALL-INTERFACE MIT/OHNE BMD CLOUD

Das BMD Call-Interface fungiert als Bindeglied zwischen Ihrer Telefonanlage und der BMD NTCS Software. Dabei handelt es sich um eine eigene Applikation, welche mit der BMD NTCS Clientinstallation mitgeliefert wird und anschließend im Hintergrund läuft.

 

Diese Applikation ermöglicht es, Telefonate aus BMD NTCS heraus zu tätigen. Außerdem werden im CRM-Modul automatisch die Rufnummern erkannt und entsprechend einem Kunden zugewiesen.
Auf Basis der sogenannten TAPI-Schnittstelle (Telephony Application Programming Interface) kommuniziert das BMD Call-Interface wiederum mit der eingesetzten Telefonanlage.

 

Der grundsätzliche Funktionsumfang des BMD Call-Interface umfasst:

  • Erkennen eines Anrufes und Öffnen des NTCS Telefonprotokolls
  • Auflisten (Historie) der eingehenden und ausgehenden Anrufe
  • Speichern von Dauer und Zeit
  • Eintragen der hausinternen Nummern, die von den Telefonprotokollen ausgenommen werden
  • Direktes Wählen aus der NTCS Software

 

2.    TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

2.1.    TAPI-Treiber

Beim TAPI-Treiber wird zwischen 3 unterschiedlichen Schnittstellen unterschieden:

  • „Normaler“ TAPI-Treiber: Wird am Client eingesetzt (lokale Umgebung, von Ihnen selbst verwaltet).
  • „Multiline“ TAPI-Treiber: Wird im Server- oder Cloudbereich eingesetzt. Er kann mehrere aktive Durchwahlen bzw. aktive Telefonleitungen nutzen, damit auf einem Terminalserver alle User gleichzeitig eingehende und ausgehende Telefonate führen können und jeweils mit einer eigenen Durchwahl registriert sind.
  • „Multiinstanz“ TAPI-Treiber: Ist bei Cloud-Lösungen erforderlich, da hier meist mehrere Kunden bzw. Umgebungen vorhanden sind. Dadurch können mehrere Kopfnummern und Durchwahlen über dieselbe Schnittstelle abgewickelt werden.
Callcenter am/inTAPIMultiline TAPIMultiinstanz TAPI
Clientx  
Terminalserver x 
BMD Cloud xx

 

2.2.    Prüfung TAPI-Schnittstelle

Als Grundvoraussetzung für das BMD Call-Interface muss das Telefonieren mittels Windows-Wählhilfe (dialer.exe) über die TAPI-Leitung funktionieren.

 

Das lässt sich ganz einfach auf dem Client bzw. Server testen, indem die „Dialer.exe“ über „Ausführen“ gestartet wird.

 

2.3.    BMD Cloud

Um das BMD Call-Interface in der BMD Cloud betreiben zu können, muss die lokale Telefonanlage oder auch eine virtuelle Anlage bei einem Provider einen sogenannten ESTOS-ECSTA-Treiber unterstützen.
Weitere Informationen dazu finden Sie hier: http://www.estos.de/produkte/treiber-und-middleware/ecsta-serie.html

 

Grundvoraussetzung ist außerdem, dass zwischen Ihrem lokalen Netzwerk und dem Cloud-Netzwerk ein fixer Site2Site-VPN-Tunnel verwendet wird, über den die Telefonanlage erreicht werden kann.
In der BMD Cloud wird ein eigener Server betrieben, auf dem der entsprechende TAPI-Treiber für Ihre Telefonanlage installiert und konfiguriert wird. Dieser TAPI-Treiber muss Ihre Telefonanlage erreichen können. Der TAPI-Treiber läuft somit in unserem Rechenzentrum und nicht lokal bei Ihnen am Client.

 

Somit stehen Ihnen dann Ihre Rufnummern bzw. Durchwahlen auch in der BMD Cloud-Umgebung zur Verfügung. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie eine virtuelle/gehostete Telefonanlage verwenden oder (noch) eine physische Telefonanlage vor Ort haben. Entscheidend ist nur der passende TAPI-Treiber für Ihre Telefonanlage und dass unser TAPI-Server die Telefonanlage erreichen kann.

 

Sollten Sie nähere Informationen benötigen, ob Ihre Telefonanlage auch in unserer Cloud-Umgebung angesprochen werden kann, setzen Sie sich bitte mit der BMD Technik-Abteilung in Verbindung.
 

Bereich:

Technik Systemvoraussetzungen




Betriebliche GesundheitsförderungBMD ist Partner von "Familie und Beruf"TÜV für unser revisionssicheres ArchivSicherheitszertifikat ISO 27001Sie sehen eine Grafik vom trendNew Work 2021Zertifikat Austrian CloudTrusted Cloud

BMD SYSTEMHAUS GesmbH

Sierninger Straße 190

A-4400 Steyr

+43 50 883 oder 0043 7252 883

bmd@bmd.at

Follow us

Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Xing
Folgen Sie uns auf LinkedIn
Folgen Sie uns auf YouTube
Folgen Sie uns auf Kununu
Folgen Sie uns auf Instagram