Sie sehen die Flagge von Österreich

BMD
Österreich

Sie sehen die Flagge von Deutschland

BMD
Deutschland

Sie sehen die Flagge der Schweiz

BMD
Schweiz

Sie sehen die Flagge von Ungarn

BMD
Magyarország

Sie sehen die Flagge der Slowakei

BMD
Slovensko

Sie sehen die Flagge von Tschechien

BMD
Česko

Sie sehen die englische Flagge

BMD
International

Sie sehen die Flagge von Österreich AT
Suchen

Praxisbericht: Zotter Schokoladen

01.08.2012 | Gewerbe/Handwerk PPS CRM/DMS Praxisberichte | BMD Systemhaus GesmbH

Logo Zotter Schokoladen
Zotter Schokoladen deckt alle internen Prozesse seit 2009 mit der BMD Software ab.

Im Sommer 2009 wurde die Firma BMD beauftragt, die Produktionsprozesse in ein integriertes ERP-System einzubinden. Den Verlauf und das Ergebnis dieses Projekts möchten wir hier kurz vorstellen.

Die Firma Zotter kreiert Schokolade für individuelle Menschen, die bewusst genießen. Im Vordergrund steht immer der Mensch, der Geschmack und die öko-soziale Verantwortung, die wir für unsere Welt tragen. Seit 1992 erforscht Josef Zotter die Welt der Schokolade. Der Kreativ-Chocolatier aus Riegersburg (Oststeiermark) hat es geschafft, die Welt der Schokoladen zu verändern. Mit den handgeschöpften Schokoladen ist es Zotter gelungen unser vertrautes Schokoladenweltbild ins Wanken zu bringen.

Das Plädoyer von Herrn Zotter lautet: Wir brauchen nicht noch mehr Produkte auf dem Markt, sondern Menschen, die ihre Produkte leben und Sachen schaffen, die Persönlichkeit und Charisma besitzen.


Bean-to-bar - Von der Bohne bis zur Schokolade

Mit der Eröffnung des Schokoladewerks hat Josef Zotter nun alle Produktionsprozesse der Schokoladenerzeugung im Haus: Von der Röstung der Kakaobohnen über das Walzen bis hin zum edlen Schliff in der Conchieranlage wird alles mit dem größten Feingefühl selbst gemacht.

 

Chocolatier Josef Zotter mit seinem Team
Der Kreativ-Chocolatier Josef Zotter (links im Bild) und sein gesamtes Team

Die Firma BMD stellte ein Projektteam als Berater zur Verfügung. Am 5.11.2009 wurde das Projekt offiziell mit den Verantwortlichen der Firma Zotter und dem Projektteam der Firma BMD gestartet. 

 

Zotter Tüten
Was steckt dahinter?
BMD Projektteam bei Zotter
Das BMD Projektteam. Von links: Patrick Pöchlauer, Willi Krenn, Reinhard Möslinger, Jürgen Hauser

Die wichtigsten Ziele dieses Projekts waren:

  • die Einführung der Produktionsprogramme,
  • des CRM Moduls und
  • die Integration der Chargenverwaltung, um die Warenrückverfolgung zu gewährleisten.
     

Um diese Ziele umsetzen zu können, wurden vom Projektteam gemeinsam mit den betroffenen Mitarbeitern ein Projektstrukturplan und ein Projektterminplan erstellt, wobei auch die Bedürfnisse der Firma Zotter (Produktionspause im Sommer) berücksichtigt wurden. Die Basis für das Gelingen des Projekts war die Konzepterstellungsphase. In den Monaten von November 2009 bis Jänner 2010 wurden die Prozesse vom Bereich Wareneingang über die Rösterei und Produktion bis zum Versand analysiert. Das Ergebnis wurde Ende Jänner präsentiert und diente als Grundlage für die weitere Projektphasen.

Die weiteren Projektphasen waren 

  • die Datenaufbereitung und Datenübernahme (Februar bis April 2010), 
  • die Anbindung des WebShops (Februar bis Juli 2010), 
  • die Abschlusstests, Enduser- u. Nachschulungen (Mai bis Juli 2010) und 
  • die Begleitung des Echtbetriebes (von 2.8.2010 bis 10.8.2010).

 

Für die Phasen Abschlusstest, Enduserschulung, Nachschulung und Begleitung des Echtbetriebes wurden noch zwei weitere BMD Mitarbeiter in das Projektteam aufgenommen, um alle Mitarbeiter gezielt auf die neuen Prozesse und Programme zu schulen und im Echtbetrieb zu begleiten.

Es war erstaunlich, dass die sehr komplexen Abläufe in kurzer Zeit mit der BMD Software umgesetzt werden konnten und die Mitarbeiter die Funktionen schnell erlernt haben. Der Umstieg auf die neue Software erfolgte problemlos und es gab keinen Stillstand.

Am 5.11.2010, ein Jahr nach dem Projektstart, wurde das Projekt offiziell mit einer kleinen Feier erfolgreich abgeschlossen.

Ein paar Prozesse sollen an dieser Stelle besonders hervorgehoben werden.

 

Warenannahme bei Zotter
Warenannahme...
Kakaobohnen Zotter
... von Kakaobohnen

Beim Wareneingang wurde die technische Voraussetzung dafür geschaffen, dass alle Eingänge sofort im System erfasst und etikettiert werden. Dadurch wurde die Rechnungsprüfung wesentlich erleichtert und durch die Qualitätskontrolle sind auch die QM-Kriterien erfüllt, die für die Biokontroll- und Fairtradeprüfung benötigt werden. Die Aufzeichnungen beim Wareneingang sind auch die Grundlage für die lückenlose Warenrückverfolgbarkeit. Auch im Lager konnten wesentliche Verbesserungen erzielt werden.

 

Abfüllen von Schokolade
Abfüllung von ...
Joghurt-Schokolade
... Halbfertigprodukten
Wiegen bei Zotter
Beim Wiegen: Die Daten kommen nun direkt ins System

In der Produktion werden Halbfertigprodukte abgefüllt, mit einer Chargennummer versehen und etikettiert. Früher wurde bei diesem Prozess eine händische Chargenliste erfasst. Durch das BMD Wiegeprogramm kommen die Daten nun direkt ins System und eine doppelte Datenerfassung wird somit eingespart.

 

Datenerfassung im Versand
Mobile Datenerfassung im Versand

Im Versand wurde ein eigenes „Mobiles Datenerfassungsgerät“ konstruiert. Dieses dient zur Kommissionierung der Kundenaufträge. Bei diesem Prozess werden die Artikelnummer und die Chargennummer vom Etikett der Verpackung eingescannt, dadurch werden Fehllieferungen an den Kunden vermieden und im System kann rasch festgestellt werden, welche Kunden welche Chargen bekommen haben. 

 

Kassieren im Shop
Problemloses Kassieren im Shop
Schoko-Laden-Theater
Hier werde die Eintrittskarten fürs Schoko-Laden-Theater produziert
Trinkschokolade
Hier gibt's leckere Trinkschokolade

Im Shop und im Schoko-Laden-Theater wurde auf die BMD NTCS Kassenlösung umgestellt und beim Start des Echtbetriebes mit über 1000 Besuchern einer großen Belastungsprobe unterzogen. Durch die Touchscreen-Bedienung und da die Sonderartikel als Button auswählbar sind, ist eine große Erleichterung beim Kassiervorgang erzielt worden.

Abschließend ist noch zu erwähnen, dass es ein großer Vorteil ist, dass alle internen Prozesse im BMD System abgedeckt werden können und keine Schnittstellen zu anderen Systemen notwendig sind. Durch die Optimierung der Abläufe können Zeit und Kosten eingespart werden.

Bei diesem Projekt habe ich in der Arbeit der BMD Mitarbeiter den Einsatz und die Liebe erkannt, die auch wir in unsere Produkte stecken. Nachdem wir noch viele Ideen und Pläne haben, werden wir den langen Weg mit BMD gemeinsam gehen. Das Nachfolgeprojekt „Nährwertberechnung“ wurde bereits gestartet und das Projekt „Fachhändlerportal“ wird demnächst in Auftrag gegeben.

 

Zotter Schokoladen

Zotter Schokoladen

Datum:

01.08.2012


Bereich:

Gewerbe/Handwerk PPS CRM/DMS Praxisberichte


Autor:

BMD Systemhaus GesmbH



BMD ist Partner von "Familie und Beruf"3. Platz Staatspreis Familie und Beruf 2018TÜV für unser revisionssicheres ArchivSicherheitszertifikat ISO 27001Open Company - wir leben OffenheitTop Company - von Mitarbeitern empfohlenBMD Business Software – eine herausragende MarkeBMD ist Gewinner des Best Workplace Award 2019

BMD Systemhaus GesmbH

Sierninger Straße 190

A-4400 Steyr

+43 50 883 oder 0043 7252 883

bmd@bmd.at

Das könnte Sie auch interessieren

Produkte

Akademie

Support & Technik

Karriere

Das ist BMD

Follow us

Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Xing
Folgen Sie uns auf LinkedIn
Folgen Sie uns auf YouTube
Folgen Sie uns auf Kununu
Folgen Sie uns auf Instagram
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung