Sie sehen die Flagge von Österreich

BMD
Österreich

Sie sehen die Flagge von Deutschland

BMD
Deutschland

Sie sehen die Flagge der Schweiz

BMD
Schweiz

Sie sehen die Flagge von Ungarn

BMD
Magyarország

Sie sehen die Flagge der Slowakei

BMD
Slovensko

Sie sehen die Flagge von Tschechien

BMD
Česko

Sie sehen die englische Flagge

BMD
International

Sie sehen die Flagge von Österreich AT
Suchen

Mineralka profitiert von Vereinfachung und Optimierung unternehmerischer Prozesse

08.03.2021 | Blog Praxisbericht Praxisberichte | Dipl.-Ing. Aleksander Kos, GF Mineralka; Franz Mitterbaur, Projektleitung BMD

BMD Softwarelösungen beschleunigen Abläufe und beseitigen Fehlerquellen

Sucht man einen erfahrenen Partner für industrielle Wärmetechnik und baulichen Brandschutz, dann kann man auf die Firma Mineralka d.o.o zählen. Mit Standort in Amstetten gehört das Unternehmen zur internationalen TechnoPhysik Group.

 

Seit über vier Jahrzehnten entwickelt, produziert und vertreibt die TechnoPhysik Group (TECHNO-PHYSIK Engineering GmbH und WD-Technik GmbH in Deutschland; Mineralka in Slowenien und Mineralka in Österreich) hochwertige Dämmstoffe. Für die vier Standorte und drei Marken zählt ein Anspruch: Immer bessere und nachhaltigere Produkte für die Vorhaben der Kunden zu entwickeln.

 

Brandschutz und industrielle Wärmetechnik auf höchstem Niveau

Ob nationaler oder internationaler Markt – in den Bereichen von Brandschutz und industrieller Wärmetechnik stehen die Unternehmen der TechnoPhysik Group für eine umfangreiche und individuell auf die Kunden abgestimmte Produktpalette.

 

Unternehmerische Prozesse werden mit BMD vereinfacht und optimiert

Für Mineralka d.o.o stand im Mittelpunkt der Überlegungen für eine neue Software der dringende Wunsch nach einer Vereinfachung und Optimierung von unternehmerischen Prozessen. Die Reduktion von Excel-Listen war ein angenehmer Nebeneffekt. Verständlich – man denke an die redundante Erfassung von Daten oder die oft unterschiedlichen Herangehensweisen. Zum Einsatz der neuen Software – dazu zählen Warenwirtschaft, Human Resource Management, das Customer Relationship Management und BMD Module für Rechnungswesen – meint Geschäftsführer Dipl.-Ing. Alexander Kos: “Wir haben diesen Schritt nie bereut und freuen uns darauf, die Software auch in Zukunft noch vielfältiger zu nutzen.”

 

Produktion: Mit Software große Fortschritte in der Digitalisierung

Besonders überzeugt haben die Softwarelösungen aufgrund ihres großen Umfangs und ihrer Vielfalt. So können alle Prozesse eines Unternehmens abgedeckt werden. Produktionsleiter Karl Dattinger ergänzt: “Den größten Fortschritt Richtung Digitalisierung haben wir mit der BMD Software in der Produktion zu 150 % erreicht.”

 

Raschere Prozessabwicklung und eindeutige Zeitersparnis

Mit Begeisterung kommt im Unternehmen die digitale ER-Kontrolle zum Einsatz. Das Faxen von Rechnungen nach Slowenien, um dort unterschrieben zu werden, entfällt. Die Prozesse sind dadurch viel schneller. Ob in den Bereichen Rechnungwesen, Warenwirtschaft oder Produktion – Excel als Auswertungstool hat in vielen Bereichen ausgedient. Jetzt setzt man auf die Auswertungen in der BMD Software.

 

Eine große Fehlerquelle wurde durch die Zeitaufzeichnungen im System mittels BDE Zeit beseitigt. Manuell geschriebene Aufzeichnungen (manchmal unleserlich) und die damit verbundene Zettelwirtschaft gehören ab sofort der Vergangenheit an. Zusätzlich können die Zeiten für allgemeine Tätigkeiten sowie Störzeiten der Anlagen im System erfasst werden. Unbestreitbarer Vorteil ist somit deren Auswertbarkeit.

 

BMD vereinfacht Auftragsanlage

Die Auftragsanlage bei Mineralka gestaltet sich nun einfacher. Besonders positiv bewertet wird die Tatsache, dass umfangreiche Informationen auf einen Blick zur Verfügung stehen. 

 

Entscheidung für BMD war die richtige

Würde man Herrn Kos die Frage stellen, ob nach heutigem Ermessen die Entscheidung nochmals für BMD fallen würde, wäre die Antwort wohl ein deutliches Ja. Sein Fazit zur Zusammenarbeit mit dem Unternehmen BMD: “Wir waren sehr zufrieden mit der Kommunikation und Zusammenarbeit. Trotz Corona konnte das Projekt laut Plan umgesetzt werden (mit Go2Assist und Fernwartung). Es war für alle Beteiligten sehr anstrengend, hat aber alles funktioniert. Rückmeldungen wurden von allen Trainern sehr zeitnahe beantwortet.”

Von links: Maria Auer (BMD), Karin Käferböck, Christiane Pelnar, Ana Kos, Isabella Eglseer, Aleksander Kos, Karl Dattinger (alle Mineralka), Franz Mitterbaur, Stefan Bleicher, Thomas Schöberl (alle BMD)

Logo des Unternehmens Mineralka

Datum:

08.03.2021


Bereich:

Blog Praxisbericht Praxisberichte


Autor:

Dipl.-Ing. Aleksander Kos, GF Mineralka; Franz Mitterbaur, Projektleitung BMD



Betriebliche GesundheitsförderungBMD ist Partner von "Familie und Beruf"TÜV für unser revisionssicheres ArchivSicherheitszertifikat ISO 27001Sie sehen eine Grafik vom trendBMD ist Gewinner des Best Workplace Award 2019Zertifikat Austrian Cloud

BMD SYSTEMHAUS GesmbH

Sierninger Straße 190

A-4400 Steyr

+43 50 883 oder 0043 7252 883

bmd@bmd.at

Follow us

Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Xing
Folgen Sie uns auf LinkedIn
Folgen Sie uns auf YouTube
Folgen Sie uns auf Kununu
Folgen Sie uns auf Instagram