Sie sehen die Flagge von Österreich

BMD
Österreich

Sie sehen die Flagge von Deutschland

BMD
Deutschland

Sie sehen die Flagge der Schweiz

BMD
Schweiz

Sie sehen die Flagge von Ungarn

BMD
Magyarország

Sie sehen die Flagge der Slowakei

BMD
Slovensko

Sie sehen die Flagge von Tschechien

BMD
Česko

Sie sehen die englische Flagge

BMD
International

Sie sehen die Flagge von Österreich AT
Suchen

Ein Sprung nach vorne mit der NTCS LEA

11.02.2013 | Stb/WP CRM/DMS RWS Praxisberichte | BMD Systemhaus GesmbH

Einführung der NTCSLEA in der Kanzlei Geser & Partner


Im Frühjahr 2009 wurde in der Kanzlei Geser & Partner die NTCSLEA eingeführt. Herr Moosbrugger war so freundlich, uns seine Eindrücke der gelungenen Einführung zu schildern.

Nach langjähriger Erfahrung mit BMD5.5-Software und schrittweise Umstellung der Module CRM, DMS und BILANZ seit 2006 haben wir uns im vergangenen Jahr in Form eines Kanzlei internen Projektes intensiv mit dem Thema Leistungsabrechnung beschäftigt. Erst als die Ergebnisse der Projektarbeit zu Beginn dieses Jahres auf dem Tisch lagen, haben wir begonnen deren Umsetzung mit BMD zu prüfen.

Mit Herrn Stilc von BMD konnten wir in einem sehr konstruktiven Gespräch vor Ort die benötigten Lösungen entwickeln. Dabei wurde gleich klar, dass die BMD5.5-ILV unseren Anforderungen nicht mehr gewachsen war. Mit der NTCSLEA konnten aber unsere zentralen Punkte der Projektarbeit und insbesondere die Abwicklung von Fix-Honoraren zu unserer vollen Zufriedenheit umgesetzt werden.


Bestanden Bedenken für eine Umstellung?

Grundsätzlich herrschte für die Umstellung der Leistungsabrechnung Aufbruch Stimmung, da mit den anderen NTCS-Modulen gute Erfahrungen gemacht wurden. Bedenken die neben der Umstellung der Software bestanden, waren bereits im vorab abgewickelten Kanzlei-Projekt ausgeräumt. Natürlich gab es auch Vorbehalte, die Umstellung könnte den zeitlichen Rahmen sprengen oder laufende Probleme mit dem komplexen System könnten bei der Honorarerstellung zu einem unsicheren Gefühl oder zu Mehraufwand für die Erstellung und Kontrolle der Honorare führen.

Durch die sorgfältige Vorbereitung der Umstellung unsererseits und die äußerst kompetente Einrichtung der Software und Schulung durch Herrn Stilc von BMD konnte die Umstellung aber wie geplant ohne größere Probleme vollzogen werden.


Was funktioniert jetzt besser?

Die Abrechnung ist nach 3 Monaten in der NTCSLEA nicht weniger aufwändig als vor der Umstellung. Die Qualität der Honorarerstellung hat aber deutlich zugenommen, da Änderungen im System protokolliert werden und die Honorare besser mit vorhandenen Werten und erfassten Leistungen analysiert werden können. Mittelfristig erwarten wir uns jedoch auch in der Abwicklung der Fakturierung Zeiteinsparungen.

Auswertungen können deutlich leichter im System gefunden und erstellt werden, die Aussagekraft der Auswertungen wurde deutlich verbessert. Alle Auswertungen können von den befugten Mitarbeitern leicht gestartet und an deren Arbeitsplatz angesehen werden. Die standardmäßige Integration wichtiger Informationen der Leistungsabrechnung in den Kundennavigator ermöglicht es jedem Mitarbeiter diese schnell und unkompliziert aufzurufen.

Die Leistungserfassung ist übersichtlicher gestaltet und nach kurzer Umgewöh-nungsphase leichter zu handhaben. Stände an offenem Urlaub und Zeitausgleich sind neben den geleisteten Stunden ohne weitere Aufbereitung jederzeit ersichtlich.


Was hat den Umstieg gerechtfertigt?

Auch wenn nicht alle Vorgaben 1:1 in der NTCSLEA abgebildet werden konnten, so konnte im Dialog mit dem BMD-Spezialisten stets ein praktikabler und vernünftiger Weg gefunden werden. Wir finden, dass das Programm für unsere Mitarbeiter deut-lich einfacher zu bedienen ist und die Honorargrundlagen viel besser nachzuvollziehen sind. Neue Mitarbeiter finden sich im neuen System viel schneller zurecht.

Alle Honorare, Daten und Informationen finden sich in der NTCS-Datenbank. Um-ständlich zu erstellende Ausdrucke, die Ablage von Rechnungskopien und Honorarvorschlägen sowie die Verwaltung von Vermerken über Änderungen und Besonderheiten entfallen. Die Abrechnung der Honorare kann nun zeitnaher zur Leistungserstellung erfolgen. Das ist für die Kunden angenehmer und für die Kanzlei nützlich.


Resümee

Wir sind froh, dass wir uns für die neue NTCS Leistungsabrechnung und Leistungserfassung entschieden haben. Mit dem Endergebnis sind wir sehr zu-frieden!

 

Geser Walter
STB Walter L. Geser (Geser&Partner)
Geser & Partner

Geser & Partner

Datum:

11.02.2013


Bereich:

Stb/WP CRM/DMS RWS Praxisberichte


Autor:

BMD Systemhaus GesmbH



BMD ist Partner von "Familie und Beruf"3. Platz Staatspreis Familie und Beruf 2018TÜV für unser revisionssicheres ArchivSicherheitszertifikat ISO 27001Open Company - wir leben OffenheitTop Company - von Mitarbeitern empfohlenBMD Business Software – eine herausragende MarkeBMD ist Gewinner des Best Workplace Award 2019

BMD Systemhaus GesmbH

Sierninger Straße 190

A-4400 Steyr

+43 50 883 oder 0043 7252 883

bmd@bmd.at

Das könnte Sie auch interessieren

Produkte

Akademie

Support & Technik

Karriere

Das ist BMD

Follow us

Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Xing
Folgen Sie uns auf LinkedIn
Folgen Sie uns auf YouTube
Folgen Sie uns auf Kununu
Folgen Sie uns auf Instagram
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung