Sie sehen die Flagge von Österreich

BMD
Österreich

Sie sehen die Flagge von Deutschland

BMD
Deutschland

Sie sehen die Flagge der Schweiz

BMD
Schweiz

Sie sehen die Flagge von Ungarn

BMD
Magyarország

Sie sehen die Flagge der Slowakei

BMD
Slovensko

Sie sehen die Flagge von Tschechien

BMD
Česko

Sie sehen die englische Flagge

BMD
International

Sie sehen die Flagge von Österreich AT
Suchen

LEA + / Abrechnung Kanzleiverbund

LEA-Plus bündelt mehrere unterschiedliche und voneinander unabhängige Funktionen:

Gegenverrechnungsregeln

Sie können Gegenverrechnungsregeln definieren, mit denen bestimmt wird, zu welchen Bedingungen Firmen eines Firmenverbundes Leistungen untereinander verrechnen. Dabei entstehen (Im Gegensatz zum Paket LEA-Leistungstausch) tatsächlich „doppelte“ Umsätze in den Buchhaltungen. Es gibt einen „Außenumsatz“ bei der projektführenden Firma und einen „Innenumsatz“ bei der mitarbeiterführenden Firma. Das Honorar der mitarbeiterführenden Firma wird zu Selbstkosten der projektführenden Firma.

Auswertung Außenumsatz/Innenumsatz

In allen LEA-Auswertungen ist es selbstverständlich möglich, Außenumsatz (externe) und Innenumsatz (interne) getrennt und/oder gemeinsam auszuwerten.

Individualisierte Gliederung/Darstellung von Umsätzen

Mit Umsatzzeilen können Sammelprojekte bzw. deren Projekte innerhalb einer Abteilung übergliedert werden. Das ermöglicht in den LEA-Auswertungen eine für den Abteilungsleiter individualisierte Gliederung/Darstellung von Umsätzen ohne dabei die „richtigen“ Kunden- oder Konzerndaten manipulieren zu müssen

Unterperioden

In der LEA-Periodenverwaltung ist es möglich, mit Unterperioden zu arbeiten. Damit können innerhalb eines Auswertungsmonats beliebig oft Auswertungszustände „eingefroren“ und somit jederzeit rekonstruiert werden.

Telefongebührenabrechnung

Damit können Schnittstellendateien zur Weiterverrechnung von Kundentelefonaten an die Kunden in die Leistungserfassung importiert werden. Diese Schnittstellendateien müssen von der Telefonanlage im CSV- oder im TXT-Format bereitgestellt werden.


Zunächst sind die Importeinstellungen zu treffen (Anpassung an die Datei des Herstellers der Telefonanlage) wie Standard-Artikelnummer, Standard-Mitarbeiternummer, Artikelpreis, Standard-Buchungstext. Wenn die Telefonanlage die Unterscheidung von Privat-Telefonaten und geschäftlichen Telefonaten unterstützt, dann ist auch das möglich.


Es gibt eine Zusammenfassung aller Telefonate je Kunde und Zeitraum, um eine unnötig aufgeblähte Datenmenge zu verhindern.
 

BMD Business Software – die richtige Wahl für Ihr Unternehmen!

Folder BMD CRM
Folder CRM
Download Folder BMD Account
Folder Account
Download BMD Imagefolder
Imagefolder
Download Imagefolder englisch
Imagefolder englisch

Alle Demovideos

Musterausdrucke

Gerne können Sie sich unsere Musterausdrucke zu allen Bereichen herunterladen. Geben Sie uns dazu bitte Ihre Daten bekannt. Nach erfolgreicher Anmeldung gelangen Sie in den Downloadbereich der Musterausdrucke.

 

Zu den Musterausdrucken

© BMD Systemhaus GesmbH | Sierninger Straße 190 | A-4400 Steyr | bmd@bmd.at | +43 (0)50 883 oder 0043 7252 883



Besuchen Sie uns auf Facebook
Besuchen Sie uns auf Xing
Folgen Sie uns auf LinkedIn
Unsere Videos auf Youtube
Folgen Sie uns auf kununu
Folgen Sie uns auf Instagram
Best Work Place - Platz 6 - Kununu
Superbrands - BMD Business Software – eine herausragende Marke
BMD Business Software - we make business easy!
Jetzt kostenlos anfragen

Anfragen

Rufen Sie uns an

Anrufen

Alle Software-Module

Module

Alle Demovideos im Überblick

Demovideos

Zum Webshop

Webshop

Zu den Referenzen

Referenzen

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung