Sie sehen die Flagge von Österreich

BMD
Österreich

Sie sehen die Flagge von Deutschland

BMD
Deutschland

Sie sehen die Flagge der Schweiz

BMD
Schweiz

Sie sehen die Flagge von Ungarn

BMD
Magyarország

Sie sehen die Flagge der Slowakei

BMD
Slovensko

Sie sehen die Flagge von Tschechien

BMD
Česko

Sie sehen die englische Flagge

BMD
International

Sie sehen die Flagge von Deutschland DE
Suchen

BMDCom2.0 Mandantenvorerfassung

22.03.2019 | Allgemeine News | Mag. Gerald Strutzenberger

Die neueste COM-Funktionalität

BMD Com2.0 als Kommunikations - und Informationsplattform für die Zusammenarbeit von Steuerberater und Mandant bietet bisher schon eine breite Funktionspalette. Nun ist sie um ein weiteres Feature reicher.

Mittels der Mandantenvorerfassung kann Sie Ihr Mandant über Änderungen seiner Stammdaten und Kontaktpersonen informieren. Die vom BMD Com-Benutzer eingegebenen Änderungen haben ausschließlich Vorerfassungs-Charakter. Ein zuständiger Kanzleimitarbeiter entscheidet endgültig, welche davon nach NTCS übernommen werden.
 

Vorteile

Ihre Stammdaten-Verantwortlichen müssen die Daten nur noch prüfen und können Sie dann komfortabel übernehmen. Es ist dadurch auch sehr gut dokumentiert, ob und wann solche Änderungen gemeldet und in weiterer Folge auch verarbeitet worden sind.
 

Stammdaten und Kontaktpersonen des Mandanten

Der Mandant bekommt eine neue Bankverbindung, Telefonnummer oder auch eine neue Adresse? Über BMD Com erfasst er diese Änderungen an seinen Unternehmens- bzw. Stammdaten ganz einfach.
 

Mandantenvorerfassung in der BMD Com2.0
Mandantenvorerfassung in der BMD Com2.0

Natürlich wechseln auch bei Ihren Mandanten die Mitarbeiter bzw. Zuständigen. Über die BMD Com-Mandantenvorerfassung kann der BMD Com-Benutzer auch die für Sie wichtigen Kontaktpersonen pflegen. Ein Löschen ist grundsätzlich nicht möglich, sehr wohl aber die Übermittlung eines Kontaktende-Datums.

Nicht zu verwechseln ist diese Form der Kontaktpersonenpflege mit der „Mitarbeitervorerfassung“ für die NTCS-Lohnverrechnung, welche ebenfalls über BMD Com2.0 möglich ist.
Die Mandantenvorerfassung bietet auch eine einfache Form eines Mitteilungssystems, über das Ihnen Ihr Mandant Zusatzinformationen zu seinen durchgeführten Änderungen übermitteln kann.
 

Verarbeitung in der Kanzlei

Nachdem der Mandant die vorerfassten Änderungen an Sie übermittelt hat, bekommen zuständige Kanzleimitarbeiter wahlweise eine E-Mail-Verständigung oder eine Aufgabe. Über das NTCS-Programm „Mandantenvorerfassung“ werden die Vorerfassungen systematisch durch die Kanzleimitarbeiter abgearbeitet, in dem Sie kontrolliert und im Anschluss in die Stammdaten übernommen werden.

 

Übernahme der Vorerfassung in die Stammdaten
Übernahme der Vorerfassung in die Stammdaten

Voraussetzungen für die Nutzung

Die Mandantenvorerfassung ist seit dem Jahresudpate (NTCS Version 2018.21.45.00) für Sie verfügbar. Neben einer gültigen BMD Com-Lizenz und einer bereits erfolgten Einrichtung von BMD Com muss der BMD Com-Benutzer über die Berechtigung für die Funktion „Mandantenvorerfassung“ verfügen und mit einer „Aktiven“ BMDCom-Benutzer-Lizenz ausgestattet sein.

Die Mandantenvorerfassung bildet gleichzeitig eine Teilfunktion der künftigen WWS für BMD Com2.0 (Faktura light). 

BMDCom2.0 Mandantenvorerfassung

Datum:

22.03.2019


Bereich:

Allgemeine News


Autor:

Mag. Gerald Strutzenberger



© BMD Systemhaus GesmbH | Sierninger Straße 190 | A-4400 Steyr | bmd@bmd.at | +43 (0)50 883 oder 0043 7252 883



Besuchen Sie uns auf Facebook
Besuchen Sie uns auf Xing
Folgen Sie uns auf LinkedIn
Unsere Videos auf Youtube
Folgen Sie uns auf kununu
Folgen Sie uns auf Instagram
Best Work Place - Platz 6 - Kununu
BMD Business Software - we make business easy!
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung