Sie sehen die Flagge von Österreich

BMD
Österreich

Sie sehen die Flagge von Deutschland

BMD
Deutschland

Sie sehen die Flagge der Schweiz

BMD
Schweiz

Sie sehen die Flagge von Ungarn

BMD
Magyarország

Sie sehen die Flagge der Slowakei

BMD
Slovensko

Sie sehen die Flagge von Tschechien

BMD
Česko

Sie sehen die englische Flagge

BMD
International

Sie sehen die Flagge von Österreich AT
Suchen

Umstellen BMD NTCS ExchangeSync auf Modern Authentication für Office 365

1. Allgemeines

Am 01.10.2022 wird von Microsoft der Zugriff auf Exchange Online mittels Standard-Authentifizierung deaktiviert:

Deprecation of Basic authentication in Exchange Online | Microsoft Docs

 

2.    Einstellungen

Sollte der BMDNTCS Exchange Sync noch mit der Option „1- Standard Authentifizierung (User + Passwort)“ eingerichtet worden sein, so muss dies unbedingt vor dem 01.10.2022 auf den Parameterwert 2 (empfohlen) oder 3 umgestellt werden.

 

2.1.    Vorgehensweise

1.    Kontrollieren Sie, ob die Standard-Authentifizierung für die Synchronisation verwendet wird (Tools → Überblick über alle Tools Parameter → Allgemeine Einstellungen → Kommunikationssystem).
 

2.    Sie können auch noch im Azure-Portal kontrollieren, ob die Standard-Authentifizierung im Einsatz ist: https://portal.azure.com/#blade/Microsoft_AAD_IAM/ActiveDirectoryMenuBlade/SignIns 

Fügen Sie den Filter „Client App“ hinzu. Danach klicken Sie auf diesen Filter und wählen Sie alle „Legacy Authentifizierungsclients“ aus. Wenn hier noch etwas angezeigt wird, dann besteht Handlungsbedarf bis spätestens 01.10.2022.

3.    Kontrollieren Sie, ob im Tenant bereits die Modern Authentication aktiviert ist! https://admin.microsoft.com/#/homepage/:/Settings/L1/ModernAuthentication 

Bei Bedarf können Sie hier auch gleich die Legacy-Protokolle aktivieren bzw. deaktivieren! ACHTUNG! Das Deaktivieren der Legacy-Protokolle kann aber Auswirkungen auf Geräte mit ActiveSync oder Outlook haben und sollte daher vorab getestet werden. In dieser Beschreibung konzentrieren wir uns nur auf den BMDNTCS ExchangeSync und dieser beherrscht bereits Modern Authentication.

4.    Umstellen der Sync-Methode auf „Modern Authentication“ 

 

Tools → Überblick über alle Tools-Parameter → Gesamtsystem → Allgemeine Einstellungen → Kommunikationssystem 

 

Stellen Sie den Punkt „Office 365 Authentifizierung“ auf „2 – Standard Authentifzierung mit Administratorenzustimmung“ um. Mit Punkt 2 braucht die Genehmigung nur einmal als globaler Administrator des Office 365 Tenant ausgeführt werden. Für die Benutzer ändert sich dadurch nichts. Bei der Auswahl von Punkt 3 muss noch zusätzlich jeder Benutzer die Zustimmung geben und dabei seine Office 365-Zugangsdaten einmalig eingeben. Das heißt, der Aufwand für die Umstellung ist dadurch um einiges höher.

Die Meldungen sind mit „JA“ zu bestätigen, bis die Abfrage zur Administratorzustimmung erfolgt:

Hier erfolgt die Authentifizierung nun mit einem globalen Administrator und dem Passwort des Office 365 Tenant:

Anschließend ist die Berechtigung zu akzeptieren:

5.    Im Anschluss daran empfehlen wir, die SYNCSERVICE.INI zu kontrollieren, ob der Eintrag „Authentication=2“ vorhanden ist und dann den BMDNTCSSyncService neu zu starten. Kontrollieren Sie auch BMDMergeservice.log, tragen Sie einen Testtermin ein und prüfen Sie die Funktionalität.

Bereich:

Allgemeine technische Dokumentationen




Betriebliche GesundheitsförderungBMD ist Partner von "Familie und Beruf"TÜV für unser revisionssicheres ArchivSicherheitszertifikat ISO 27001Sie sehen eine Grafik vom TrendNew Work 2021Zertifikat Austrian CloudTrusted Cloud

BMD SYSTEMHAUS GesmbH

Sierninger Straße 190

A-4400 Steyr

+43 50 883 oder 0043 7252 883

bmd@bmd.at

Follow us

Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Xing
Folgen Sie uns auf LinkedIn
Folgen Sie uns auf YouTube
Folgen Sie uns auf Kununu
Folgen Sie uns auf Instagram