Sie sehen die Flagge von Österreich

BMD
Österreich

Sie sehen die Flagge von Deutschland

BMD
Deutschland

Sie sehen die Flagge der Schweiz

BMD
Schweiz

Sie sehen die Flagge von Ungarn

BMD
Magyarország

Sie sehen die Flagge der Slowakei

BMD
Slovensko

Sie sehen die Flagge von Tschechien

BMD
Česko

Sie sehen die englische Flagge

BMD
International

Sie sehen die Flagge von Österreich AT
Suchen

Stift Admont weitet BMD Lösung auf andere Betriebe aus

30.04.2024 | Praxisberichte | Bianca Wilfinger, Markus Hörschläger, Helene Roselstorfer

Nachdem die BMD Business Software in einem der Stiftsbetriebe bereits sehr erfolgreich in Verwendung war, entschieden sich die Verantwortlichen für eine Ausweitung des Systems auf andere Firmen. Aufgrund der zentralen Daten- und Dokumentadministration ergeben sich großflächige Arbeitsvereinfachungen.

 

Zentralisierte Prozesse sorgen für Erleichterungen

Das Benediktinerstift Admont hat eine 950-jährige Geschichte und widmet sich neben der klassischen Seelsorge auch der Bildung, der Wissenschaft, dem Sozialbereich und dem Tourismus. Nicht zuletzt gehören auch einige wirtschaftliche Betriebe wie z. B. die Admonter Holzindustrie AG zum Verwaltungsbereich des Stifts.

 

Da die Admonter Holzindustrie BMD bereits seit einigen Jahren höchst erfolgreich in Betrieb hat, entschlossen sich die Verantwortlichen, die bestehenden Module für Zeiterfassung, Lohnverrechnung und Personalinformation in weiteren Firmen des Stifts einzuführen. Dabei wurden die bislang im Einsatz befindlichen Fremdprogramme abgelöst, sodass nun alle Prozesse zentral über BMD laufen.

 

Effizienzsteigerungen dank hoher Integration

Ein großer Vorteil besteht darin, dass alle Stammdaten nun in einer zentralen Firmengruppe im System dargestellt sind. Dadurch lassen sich viele interne Arbeitsweisen über die unterschiedlichen Betriebe des Stifts hinweg vereinheitlichen. Selbst einzelne Unternehmen mit teilweise unterschiedlichen Abläufen können in BMD zentral verwaltet und gegebenenfalls auch harmonisiert werden.

 

Außerdem sorgen individuell adaptierte Workflows dafür, dass Prozessketten transparent und zeitnah abgewickelt werden. Das zentrale Stammdatenmanagement in Verbindung mit vielfältigen automatisierten Prozessen und einem einheitlichen Dokumentenmanagement bildet somit die Basis für Effizienzsteigerungen.

 

Keine doppelten Dateneingaben mehr

Alle Mitarbeitenden arbeiten dank BMD auf einem zentralen Datenbestand in einer einzigen Datenbank. Darüber hinaus laufen die kaufmännischen und mitarbeiterbezogenen Prozesse jetzt zentral in einem Programm. Sachbearbeitende ersparen sich so die mehrfache Eingabe von Daten und Dokumenten in unterschiedliche Systeme. Datenänderungen können mit wenigen Handgriffen zentral in BMD erledigt werden, wobei die Updates in Echtzeit überall korrekt in der Software aufscheinen.

 

Die zentrale Anlage bzw. Bearbeitung von Mitarbeiterinformationen empfinden die Verantwortlichen des Stifts Admonts als besonders positiv, da so auch gegenseitige Vertretungen auf einfache Weise administrativ abgewickelt werden können.

 

Optimierte HR-, Lohnverrechnungs- und Buchhaltungsprozesse

Im Bereich HR ermöglicht das BMD Personalinformationssystem jetzt eine zentrale Möglichkeit zur Einsicht in Mitarbeiterdaten. Das bildet einen großen Vorteil im Vergleich zu den ursprünglichen Insellösungen, weil es bislang in vielen der stiftseigenen Firmen kein System zum Management von Personaldaten gab.

 

Durch die Verknüpfung von Zeiterfassung und Lohnverrechnung werden Überstunden automatisch berechnet und auf Knopfdruck in die Lohnverrechnung übergeleitet. Über eine Schnittstelle können Mitarbeitende in der Buchhaltung die Daten außerdem auch problemlos in die externe Finanzbuchhaltung übertragen.

 

Projekt zur vollsten Zufriedenheit umgesetzt

Sehr zufrieden zeigt sich der Kunde mit der Betreuung durch das BMD Projektmanagement-Team: “Die Zusammenarbeit war sehr gut und die BMD Trainer/innen waren alle sehr kompetent. Sie boten eine sehr gute Servicierung und Verlässlichkeit. Selbst schwierige Aufgaben und Besonderheiten wurden immer gut bearbeitet und zu unserer Zufriedenheit umgesetzt”, betont Bianca Wilfinger (Projektleitung, Benediktinerstift Admont) nach der erfolgreichen Finalisierung des Softwareprojekts.

Logo des Benediktinerstift Admont

Datum:

30.04.2024


Bereich:

Praxisberichte


Autor:

Bianca Wilfinger, Markus Hörschläger, Helene Roselstorfer



Betriebliche GesundheitsförderungBMD ist Partner von "Familie und Beruf"Sicherheitszertifikat ISO 27001Das Bild zeigt die Top Arbeitgeber Grafik vom Trend [Grafik © trend]New Work 2021Trusted Cloud

BMD SYSTEMHAUS GesmbH

Sierninger Straße 190

A-4400 Steyr

+43 50 883 oder 0043 7252 883

bmd@bmd.at

Follow us

Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Xing
Folgen Sie uns auf LinkedIn
Folgen Sie uns auf YouTube
Folgen Sie uns auf Kununu
Folgen Sie uns auf Instagram