Sie sind hier: Über BMD » News & Veranstaltungen » Alle News

Grausam Handels GmbH setzt auf BMD Software-Einführung

Gemeinsamer Warenprozess wird erfolgreich eingesetzt

Die Grausam Handels GmbH steht seit 1965 für qualitativ hochwertige Heimtextilien zum Wohlfühlen. Hochwertige Verarbeitung an eigenen Produktionsstandorten ist die Basis für „better living“ – der Freude am Produkt. 15 Mitarbeiter/innen überzeugen die Kunden des Unternehmens mit hoher Qualität, trendigen Produktinnovationen und dazugehörigen Konzeptausarbeitungen.

Geschäftsführerin Birgit Matzinger hat sich aus mehreren Gründen für BMD entschieden: 

  • ein gemeinsamer Warenprozess für die Firmen Texstar und Grausam sollte umgesetzt werden
  • Die Bearbeitung der Buchhaltung sollte in der Firma erfolgen und nicht mehr beim Steuerberater

Software-Einführung

Um die Anforderungen umsetzen zu können, setzt Grausam nun folgende Software-Lösungen von BMD ein:
CRM: Berechtigungen, ER Workflow, DMS
WWS: Verkauf, Einkauf (ER Kontrolle), Lager, EDI, Fremdsprachen, Intrastat
RWS: FIBU (+ Zahlungsverkehr), KORE

Gemeinsamer Warenprozess

Beide Firmen - Texstar und Grausam - werden in der BMD Software als Firmengruppe abgebildet, daher ist der Wartungsaufwand für die Stammdaten ein geringer. Etwas komplexer gestaltete sich die Umsetzung des gewünschten gemeinsamen Warenprozesses. Der Einkauf wird von einer Firma durchgeführt und der Verkauf von der anderen Firma. Herausforderung: Der Datenfluss in beiden Firmen soll so umfangreich wie möglich automatisiert ablaufen. Durch die langjährige Warenwirtschaftserfahrung des BMD Consultant und die flexiblen Einstellungsmöglichkeiten in der BMD Software, konnte diese Herausforderung auch gemeistert werden.  

Buchhaltung

Die Bearbeitung der Buchhaltung wurde ursprünglich vom Steuerberater durchgeführt. Beim Projekt erfolgte die Übergabe dieser Tätigkeit an die Firma Grausam, dadurch musste nicht nur eine Mitarbeiterin ausgebildet, sondern auch das Know-how sehr komplexer Geschäftsfälle vom Steuerberater sukzessive übernommen werden. 
Durch das umfangreiche Tagesgeschäft waren die Mitarbeiter gefordert, dieser Doppelbelastung (Tagesgeschäft + neues System lernen) standzuhalten. Zur Unterstützung der Mitarbeiterinnen wurden noch zusätzliche Ressourcen von BMD in der Phase der Begleitung im Echtbetrieb zur Verfügung gestellt.  

Zeiteinsparung und Kostenkontrolle

Die Abläufe (Kundenanrufe, Bestellungen des Lieferanten, Streckengeschäfte; FIBU Mahnwesen) sind im System nachvollziehbar, daher kann sehr viel Zeit eingespart werden. Auch die Kosten können so einfach kontrolliert werden.


Datum:
06.10.2013
Kategorie:
Fakturierung, CRM, Buchhaltung, Kostenrechnung
Autor:
Reinhard Möslinger
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung