Sie sind hier: Über BMD » News & Veranstaltungen » Alle News

DSGVO: Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten

Ein wesentlicher Punkt bei der Umsetzung der DSGVO im Unternehmen ist das Führen eines Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten. Für Unternehmen ab 250 Mitarbeitern ist dies jedenfalls Pflicht, darunter ist es empfohlen. Verpflichtend muss es aber nur betreffend bestimmter Tätigkeiten (z. B. Lohnverrechnung) geführt werden.

Im Wesentlichen müssen dabei alle Programme, die personenbezogene Daten verwalten, mit folgenden Informationen angeführt werden:

  • Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen
  • Zweck der Verarbeitung
  • Beschreibung der Kategorien betroffener Personen und der Kategorien personenbezogener Daten
  • Etwaige Kategorien von Empfängern (z. B. Behörde, Lieferanten, …) gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt werden
  • Gegebenenfalls Übermittlungen in Drittländern
  • Vorgesehene Fristen für die Löschung der Daten
  • Beschreibung der technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz der Daten
Register-Eintrag im Detail
Register-Eintrag im Detail

Es geht um jede Tätigkeit

Jedes Programm ist eigentlich eine Untertreibung, denn es geht um jede Tätigkeit. Wenn wir hier an das BMD-Programm denken, dann sind dies etwa Buchhaltung, Kundenverwaltung, Auftragsverwaltung, Lohnverrechnung, etc. Für viele BMD-Anwender werden das alleine über 200 Einträge sein.Es wäre völlig sinnlos, wenn jeder BMD-Kunde selbst die Mühe hätte, ein derartiges Verzeichnis zu befüllen.

 

BMD liefert ein Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten

Daher nimmt Ihnen BMD diese Arbeit ab und wird mit dem Jahresupdate ein Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten ausliefern. Das Programm zeigt dabei entsprechend den erworbenen Paketen die jeweiligen Verarbeitungstätigkeiten mit Standardvorschlägen an. Die Beschreibung der betroffenen Daten erfolgt dabei direkt aus der Feldauswahl. Einzelne Einstellungen können individuell überschrieben werden. Außerdem können auch andere Programme hinzugefügt werden; etwa muss genau genommen jede Excel-Datei mit personenbezogenen Daten auch in die Liste aufgenommen werden.

Datenschutz-Verzeichnis (DSGVO)
Datenschutz-Verzeichnis (DSGVO)

Ihre optimale Vorbereitung auf die DSGVO

Damit Sie optimal auf die DSGVO vorbereitet sein werden, wird es im Jänner bzw. Februar eine Seminarreihe geben, die einerseits alle wichtigen Punkte in Bezug auf die DSGVO, andererseits praxisbezogene Umsetzungsmöglichkeiten erklären wird. Ein besonderes Augenmerk wird dabei natürlich auf die BMD Software gelegt werden. Besuchen Sie unser Seminar "EU Datenschutzgrundverordnung mit BMD"




Dr. Markus Knasmüller, Abteilungsleiter Softwareentwicklung

Datum:
14.09.2017
Kategorie:
BMD-News
Autor:
BMD Systemhaus GesmbH
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung