Sie sind hier: Über BMD » Über BMD » Chronik » 1972 bis 1979

Chronik von 1972 bis 1979

1972 

Betriebsgründung 
durch Herrn Werner Burgholzer, Herrn Gerd Reichel  und Herrn Wieland Rainer, die auch gleichzeitig als Geschäftsführer fungierten.

 
Firmenname 
Büromaschinen für Datenerfassung und Aufbereitung
Vertriebs G.m.b.H.
 
Firmensitz 
Burgstallstraße 13
4523 Neuzeug
 
Unternehmenszweck 
1. Verkauf und Vermietung von Bürocomputern und Peripherie
2. Erstellung von Software
 
Tätigkeit
Verkauf von Computern der französischen Firma Logabax Paris; Einplatzsysteme mit Magnetkonten oder Magnetbandkassette. 
Programmierung in einer codierten Maschinensprache mittels Kupferdraht in Magnetkernspeicherplatten. 
 
Lösungen
Erstellung von kleinen Fakturier-, sowie Buchhaltungs- und Lohnprogrammen.

Das Bild zeigt das neue Logo von BMD
Magnetkernspeicherplatte: So wurde 1972 programmiert
Das Bild zeigt eine Magnetkernspeicherplatte
Lochkartenleser
Das Bild zeigt einen Lochkartenleser

1973 

Austritt
Die Geschäftsführer Hr. Reichel und Hr. Rainer scheiden aus der Gesellschaft aus. Herr Werner Burgholzer wird alleiniger Geschäftsführer.
 
LOGOL 
Beginn mit einer höheren Programmiersprache ähnlich COBOL - zu Beginn mit Lochkartenprogrammierung.
 
Software 
Erstellung eines kompletten Kommunalverwaltungsprogrammes mit Gebühren und Steuervorschreibung, Haushaltsbuchhaltung und Vermögensverwaltung

 
1974 

Wechselplatten 
Einstieg in die Welt der Wechselplattentechnologie mit 1,2 MB Wechselplatten, danach 5 MB Wechselplatten und schließlich mit einer 5 MB Festplatte

 

1976 

Generalvertretung 
Übernahme der Generalvertretung der Fa. Logabax Paris für Österreich.
 
Entwicklung

Erstellung eines komplexeren Buchungs- und Lohnprogrammes
Speziallösung für Installateure
Lösung für Möbelerzeuger mit Stücklistenorganisation und Produktionsplanung.

 
1978 

Eigenproduktion 
Da die Fa. Logabax keine mehrplatzfähigen Computer liefern konnte, entwickelte BMD eigene Rechner mit bis zu 3 Arbeitsplätzen (3 Rechner konnten auf eine Festplatte zugreifen). 
Die Firma Logabax Paris ging 1980 in Konkurs.  

1978: BMD übernimmt die Generalvertretung für Logabax in Österreich
Das Bild zeigt eine Logabax 4300
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung